Start / Aktuelles

 

Hier finden Sie aktuelle Termine und Pressemitteilungen des Beirats für Klimaschutz Münster.

 

Pressemitteilung des Klimabeirates zum Masterplan 100 % Klimaschutz
Klimabeirat_Masterplan_Klimaschutz_2017-[...]
PDF-Dokument [92.0 KB]

Vorstellung des Masterplans 100% Klimaschutz

 

Am Donnerstag, den 9.11.2017, wurde im Freiherr von Vincke-Haus der Masterplan der Stadt Münster vorgestellt und diskutiert.

Herr Lothar Eisenmann vom Institut für Energie- und Umweltforschung stellte die wissenschaftliche Begleitforschung für den Masterplan vor.

Die Vorstellung des Masterplans der Stadt Münster erfolgte durch Herrn Wagner, Jung Stadkonzepte.

Anschließend fand eine Podiumsdiskussion mit Herrn Prof. Lühder (FH Münster), Herr Wernicke (Stadtwerke Münster),  Herr Peck (Stadt Münster), Herrn Wismann (Wohn+ Stadtbau Stadt Münster) und Herrn Eisenmann (Institut für Energie-und Umweltforschung) zum Mesterplan statt.

Inhaltlich wurden die Themen Gebäudesanierung, Mobilitätskonzepte und die Stromversorgung forciert.

Vorstellung des Masterplans 100% Klimaschutz

Am Donnerstag, den 9.11.2017, wurde im Freiherr von Vincke-Haus der Masterplan der Stadt Münster vorgestellt und diskutiert.

Herr Lothar Eisenmann vom Institut für Energie- und Umweltforschung stellte die wissenschaftliche Begleitforschung für den Masterplan vor.

Die Vorstellung des Masterplans der Stadt Münster erfolgte durch Herrn Wagner, Jung Stadkonzepte.

Anschließend fand eine Podiumsdiskussion mit Herrn Prof. Lühder (FH Münster), Herr Wernicke (Stadtwerke Münster),  Herr Peck (Stadt Münster), Herrn Wismann (Wohn+ Stadtbau Stadt Münster) und Herrn Eisenmann (Institut für Energie-und Umweltforschung) zum Mesterplan statt.

Inhaltlich wurden die Themen Gebäudesanierung, Mobilitätskonzepte und die Stromversorgung forciert.

Forum Münster Klimaschutz 2050

 

Am 9.11.2017 findet die Präsentation und Diskussion des Masterplan 100 % Klimaschutz durch die Stadt Münter statt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Freiherr von Vincke-Haus, Domplatz 36, Münster.

Den Masterplan können sie unter folgendem Link bereits einsehen https://www.stadt-muenster.de/sessionnet/sessionnetbi/vo0050.php?__kvonr=2004042091&search=1

Bericht zum Vortrag Klimapolitik trotz(t) Trump

 

Herr Prof. Dr. Hermann Ott stellte in seinem Vortrag am 19.10.2017 unter anderem den Inhalt und die Ziele des Pariser Klimaabkommens, sowei die Mechanismen zur Stärkung des Abkommens vor.

Dank der schnellen Ratifizierung in den USA durch Obama sei das Pariser Klimaabkommen in naher Zukunft nicht in Gefahr, da die USA vertragsbedingt erst in 4 Jahren aus dem Abkommen aussteigen können. Diese Frist ist am letzten Tag von Trumps Legislaturperiode abgelaufen, sodass er dann die USA aus dem Abkommen austreten lassen kann. Allerding kann ein neuer Präsident die USA auch postwendend wieder dem Klimaabkommen beitreten lassen.  Herr Prof. Dr. Ott könne sich bei einem endgültigen Austritt der USA aus dem Klimaabkommen, und dem damit verbundenem Rückzug aus der internationalen Klimapolitik, die EU und China als neue „Leader“ des internationalen Klimaschutzes vorstellen.

ThuleTuvalu

Begleitend zur COP23 wird der Film ThuleTuvalu am 2.11.2017 um 19 Uhr im Forum 1 der Volkshochschule Münster (Aegidiimarkt 3) gezeigt.

Der Film thematisiert die Schicksale der Orte Thule in Grönland und Tuvalu im Pazifischen Ozean. Beide tragen wenig zum Klimawandel bei, sind aber von den direkten Auswirkungen des Klimawandels und dem damit einhergehendem Entzug der Lebensgrundlage betroffen.

Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion mit den Zuschauern statt.

Uns steht das Wasser bis zum Hals

Am 26.10.2017  um 19 Uhr wird Katrin Schroer von MISEREOR einen Vortrag zum Thema Klimagerechtigkeit im Forum 1der Volkshochschule (Aegidiimarkt 3, Münster) halten.  Anschließend findet eine Diskussion mit der Referentim und dem Publikum statt.

 

COP23 Begleitreihe in Münster

KLIMA.SALON - Wohnen & Arbeiten im Klimaquartier

 

29.09.2017

 

Die GEBÄUDEALLIANZ NRW FÜR KLIMASCHUTZ stellt einen Entwurf vor, der die Anforderungen an einen umfassenden Ansatz für die Umsetzung von Klimaschutz, Mobilität, Lebensqualität und soziale Ausgewogenheit in einem Quartier miteinander verbindet.

Auf dem KLIMA.SALON sollen Chancen und Grenzen dieses Quartiersansatzes, der sowohl Wohn- als auch Nichtwohngebäude mit einbezieht, diskutiert werden.

Die Anforderungen werden u.a. mit Dr. Andrea Hoppe, Referatsleiterin im NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und Burghart Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH diskutiert.

Der Klimasalon findet am 10.10.2017 von 16.00 - 19.00 Uhr in der Huyssenallee 40, 45128 Essen statt.

 

Weitere Inormationen erhalten Sie unter https://www.klimadiskurs-nrw.de/veranstaltungen/aktuell/

 

 

Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe zum Klimagipfel COP23 in Bonn

-Nach dem G20-Gipfel: Klimapolitik trotz(t) Trump

 

24.07.2017

 

Am 19.10.2017 um 19:00 Uhr wird Herr Prof. Dr. Hermann Ott in Münster über die Frage referieren, mit welchen Mitteln die Weltgemeinschaft innerhalb und außerhalb des Klimaregimes auf den angekündigten Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen reagieren könnte und sollte .

Herr Prof. Dr. Ott ist Senior Advisor des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt, Energie und ehemaliger Klimapolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grüne auf Bundesebene.

 

Die Pressemitteilung des Wuppertaler Instituts finden Sie unter https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/3971/

Klimaschutz 2050: Infos zum Bürgerforum

 

2. März 2017

 

Zur Fragestellung, wie Münster in Zukunft klimaneutral werden kann, findet das "Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050" statt.

Verschiedene Veranstaltungen werden die Themenschwerpunkte erneuerbare Energien, klimafreundliches Bauen, Wohnen und Sanieren, klimaschonende Mobilität und klimaschonender Konsum berücksichtigen.

 

Die Auftaktveranstaltung findet am 31. März 2017 ab 17 Uhr im Festsaal des Rathauses am Prinzipalmarkt statt.

 

 

Weiterführende Informationen zur Veranstaltungsreihe mit Programmheft und Anmeldeformularen finden Sie hier:

http://www.stadt-muenster.de/klima/klimaschutz-2050/mitmachen.html

ePaper
Teilen:
© Beirat für Klimaschutz Münster

 

 

 

 

 

 

Klimabeirat der Stadt Münster begleitet das Vorhaben der Masterplan-Kommune Münster /  Wiederwahl der Vorsitzenden

 

17.11.2016

 

Kommunen mit besonders ambitionierten Klimaschutzzielen haben die Chance, im Rahmen einer „Masterplan-Kommune 100 % Klimaschutz“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit umfangreich gefördert zu werden. Für Münster ist diese umfangreiche Förderung inzwischen genehmigt, sodass die Stadt ihre Vorreiterrolle im kommunalen Klimaschutz weiter ausbauen kann. Der Beirat für Klimaschutz wurde bereits 2008 eingerichtet und begleitet seither die klimarelevanten Aktivitäten sowie die Umsetzung verschiedener Klimaprojekte der Stadt Münster.

In der vergangenen Sitzung am 09.11.2016 fanden außerdem die Neuwahlen zum Vorsitz sowie zum stellvertretenden Vorsitz des Klimabeirates statt. Bei beiden Posten kam es zu einer Wiederwahl: Herr Prof. Dr. Otto Klemm wurde in seinem Amt als Vorsitzender des Klimabeirates bestätigt, ebenso wie Frau Sabine Terhaar, die stellvertretende Vorsitzende. Die Amtszeit beträgt 2 Jahre.

Ankündigung zum Verkehrstag Münsterland

 

15.11.2016

 

Der Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochsule Münster und der Klimabeirat der Stadt Münster veranstalten am 22. November 2016 den Verkehrstag Münsterland. Das diesjährige Motto lautet "Münster 2050 - Mobilität 4.0 Verkehr neu denken".

Wesentlicher Schwerpunkt der Vortrags- und Seminarveranstaltung ist die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die Diskussion aktueller Verkehrsthemen sowie das sich anschließende Treffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden die Grundlage für den Austausch von Erkenntnissen, Meinungen und Zukunftsvisionen.

 

Das vielfältige Programm wird um 10:00 Uhr eröffnet und beinhaltet u.a. die Ergebnisvorstellung der bisherigen Veranstaltungen aus der Reihe "Pendlerverkehr - Entwicklung und Perspektiven".

 

Um 10:45 Uhr stellt Dr. Udo Westermann (Mitglied des Klimabeirates) die Ergebnisse des Pendlerworkshops vom 20. September 2016 vor.

 

Um 11:00 Uhr stellt Prof. Dr. Birgit Hartz (Mitglied des Klimabeirates) die Ergebnisse des Zukunftsworkshops Mobilität vom 18. November 2016 vor.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.fh-muenster.de/verkehrstag und dem Flyer zur Veranstaltung.

ePaper
Teilen:

Ankündigung zur Veranstaltungsreihe "Pendlerverkehr - Entwicklung und Perspektiven"

 

26.07.2016

 

Der Klimabeirat der Stadt Münster befasst sich derzeit intensiv mit dem Thema Pendlerverkehr und den damit verbundenen Entwicklungen und Perspektiven. Von dem Thema „Pendeln“ sind viele verschiedene Akteure betroffen, seien es die Pendler selbst, die Anwohner, die Unternehmen, die Verkehrsbetriebe, die Wissenschaft oder die Stadt- und Verkehrsplanung. Im Rahmen mehrerer Veranstaltungen versucht der Klimabeirat die unterschiedlichen Perspektiven dieser Akteure zu beleuchten und einen Dialog untereinander zu ermöglichen.

In den nächsten Monaten werden unter dem Motto „Pendlerverkehr – Entwicklung und Perspektiven“ verschiedene Veranstaltungen stattfinden, welche vom Klimabeirat in Kooperation mit der Stadt Münster und der Fachhochschule Münster organisiert und umgesetzt werden.

Die aktuelle Programmübersicht sieht dabei folgenden Ablauf vor:

Kreativworkshop zum Thema "Pendeln"
Wann? am 20. September 2016 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Was? ein Kreativworkshop nach der "design thinking" Methode
Wer? ca. 15 - 25 ausgewählte Personen, die von der Pendlerproblematik betroffen sind (z.B. Vertreter der Verkehrspolitik, Stadtverwaltung, Wissenschaft, Unternehmen, Umweltverbände, ...)
Wo? wird demnächst bekannt gegeben
   
Future Mobility Camp
Wann? am 18. November 2016
Was? eine offene Diskussionsrunde über die Mobilität in Münster
Wer? ca. 100 Teilnehmer
Wo? an der Fachhochschule Münster
   
Verkehrstag Münsterland unter dem Motto "Mobilität 2050"
Wann? am 22. November 2016
Was? eine visionäre Auseinandersetzung mit dem Thema "Mobilität 2050", u.a. mit Fachvorträgen über den Radverkehr in Kopenhagen, die Fahrbeschränkung in Mailand sowie die Vorstellung einer Studie zu mobilitätsrelevanten Strategiepapieren
Wer? öffentliche Veranstaltung
Wo? an der Fachhochschule Münster
   
2 - 3 weitere Workshops
Wann? im Jahr 2017
Was? wird demnächst bekannt gegeben (Themenfindung bezieht sich auch auf die vorangegangenen Veranstaltungsergebnisse; möglicherweise soll das Thema Finanzierungsmöglicheiten des ÖPNV aufgegriffen werden)

Stellungnahme des Beirats für Klimaschutz zur Festsetzung von Wärmedämmstandards in Münster

 

22.04.2016

 

In Münster wird die derzeitige politische Diskussion zum Wärmedämmstandard von Gebäuden sehr kontrovers geführt.

Der Beirat für Klimaschutz empfiehlt, hinsichtlich der Festsetzung von Wärmedämmstandards nicht hinter bisherige Beschlüsse zurückzufallen. Vielmehr sollten – wie im Klimaschutzkonzept 2020 vorgesehen – die Standards der Münsteraner Niedrigenergiehäuser noch übertroffen werden, indem sowohl für den Neubau städtischer Gebäude als auch beim Abschluss städtebaulicher Verträge Passivhausstandard vorgeschrieben wird.

Download der Stellungnahme des Beirats für Klimaschutz zur Festsetzung von Wärmedämmstandards in Münster
Stellungnahme_Klimabeirat_Warmedaemmstan[...]
PDF-Dokument [11.9 KB]

Sitzungsunterlagen

 

16.02.2016

 

Die Unterlagen der letzten Beiratssitzungen finden Sie auf unserer Homepage unter Klimabeirat - Sitzungsunterlagen.

Dort wird auch die Einladung zur kommenden Sitzung, am 20. April 2016 veröffentlicht.

Sensationell!

Klimaabkommen von Paris wurde verabschiedet

 

12.12.2015

 

Heute, am 12. Dezember 2015, wurde das Klimaabkommen von Paris verabschiedet. Alle 196 teilnehmenden Länder haben zugestimmt. Wir freuen uns über diese diplomatische Glanzleistung. Wir sind uns aber auch dessen bewusst, dass sie erst durch konsequente Umsetzung wirksam wird.

 

Im 30-seitigen Text heißt es:

"The Conference of the Parties … welcomes the efforts of all non-Party stakeholders to address and respond to climate change, including those of civil society, the private sector, financial institutions, cities and other subnational authorities."

 

Zu deutsch:

"Die Teilnehmer heißen Anstrengungen aller … Interessensvertreter willkommen, Klimawandel anzugehen und darauf zu reagieren; dies schließt die Zivilgesellschaft, den privaten Sektor, die Finanzbranche, Kommunen und andere sub-nationale Behörden ein."

 

Dies fordert uns alle auf, zu den globalen Anstrengungen zur Eindämmung des Klimawandels aktiv beizutragen. Der Klimabeirat der Stadt Münster fühlt sich ein weiteres Mal in seinen Anstrengungen bestärkt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des UNFCCC, darunter auch das Klimaabkommen als PDF.

Zurückliegende Pressemitteilungen des Beirats für Klimaschutz Münster finden Sie hier.

Nächste Sitzung:

06.02.2018

Kontakt

Schreiben Sie einfach an info@klimabeirat-muenster.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beirat für Klimaschutz Münster